Süßes Blumenkohlcurry | Rezept

Hier findest du ein einfaches Rezept für orientalisch angehauchtes und süßes Blumenkohlcurry mit Nektarinen und Kichererbsen.

Kennt ihr das, wenn man plötzlich ein neues Lieblingsgericht hat? Ein Mal probiert und es ist um einen geschehen. So ging es mir vor einer Woche, als Mel und ich dieses Blumenkohlcurry gekocht haben.

Blumenkohl findet man bei uns eigentlich eher selten, während Brokkoli bei jedem Einkauf im Körbchen landet. Ab und zu gebe ich Blumenkohl aber doch eine Chance und er darf mit uns den Heimweg antreten. Und dort dann warten. Ewig warten, bis wir uns erbarmen, ihn doch noch zu verarbeiten.

Ähnlicher Beitrag: Kleine Brokkoli-Spinatküchlein | Rezept

Blumenkohl im Schrank und keine Ahnung, was du damit kochen sollst? Glaub mir, dieses einfache Blumenkohlcurry punktet durch seinen süßen Geschmack und seine leckere Würzung. Überzeugt sogar Kochmuffel. Natürlich komplett vegan!

Wir haben schon so ziemlich alles mit Blumenkohl probiert, was man nur probieren könnte: gedünstet, gekocht, gebacken, als Auflauf. Nie hat er uns überzeugt und meistens dafür gesorgt, dass wir ihm die nächsten paar Monate im Gemüseregal die kalte Schulter gezeigt haben.

Ähnlicher Beitrag: Gesundes Fast Food: Süßkartoffelpommes | Rezept

Blumenkohl im Schrank und keine Ahnung, was du damit kochen sollst? Glaub mir, dieses einfache Blumenkohlcurry punktet durch seinen süßen Geschmack und seine leckere Würzung. Überzeugt sogar Kochmuffel. Natürlich komplett vegan!

Nach unserem kleinen Kochexperiment von vor ein paar Tagen sind wir sogar extra noch mal zum Supermarkt gegangen und haben Blumenkohl eingekauft. Weil wir unser neues Lieblingsgericht gefunden haben.

Blumenkohl im Schrank und keine Ahnung, was du damit kochen sollst? Glaub mir, dieses einfache Blumenkohlcurry punktet durch seinen süßen Geschmack und seine leckere Würzung. Überzeugt sogar Kochmuffel. Natürlich komplett vegan!

Süß, orientalisch, lecker gewürzt und in Verbindung mit Naturreis, Quinoa oder Buchweizen eine perfekte Soße – besser könnte man das Blumenkohlcurry wohl nicht beschreiben.

Blumenkohl im Schrank und keine Ahnung, was du damit kochen sollst? Glaub mir, dieses einfache Blumenkohlcurry punktet durch seinen süßen Geschmack und seine leckere Würzung. Überzeugt sogar Kochmuffel. Natürlich komplett vegan!

Das Rezept für das süße Blumenkohlcurry

Rezept drucken
Süßes Blumenkohlcurry
Dieses indisch angehauchte Blumenkohlcurry mit Nektarinen, Kokosmilch und jeder Menge Kichererbsen passt herorragend zu Buchweizen und Naturreis und sorgt für eine Geschmacksexplosion.
Blumenkohl im Schrank und keine Ahnung, was du damit kochen sollst? Glaub mir, dieses einfache Blumenkohlcurry punktet durch seinen süßen Geschmack und seine leckere Würzung. Überzeugt sogar Kochmuffel. Natürlich komplett vegan!
Gang Deftig
Küche Orientalisch
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 1 Blumenkohl
  • 1 Glas Kichererbsen
  • 3 Nektarinen
  • 3 Knoblauchzehen
  • 400 ml Kokosmilch
  • 100 g Tomatenmark
  • 3 EL Currypulver
  • 2 EL Kurkuma
  • 2 EL Paprikapulver
  • 1 TL Koriander
  • 1 TL Zimt
  • Salz
  • Pfeffer
Gang Deftig
Küche Orientalisch
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 1 Blumenkohl
  • 1 Glas Kichererbsen
  • 3 Nektarinen
  • 3 Knoblauchzehen
  • 400 ml Kokosmilch
  • 100 g Tomatenmark
  • 3 EL Currypulver
  • 2 EL Kurkuma
  • 2 EL Paprikapulver
  • 1 TL Koriander
  • 1 TL Zimt
  • Salz
  • Pfeffer
Blumenkohl im Schrank und keine Ahnung, was du damit kochen sollst? Glaub mir, dieses einfache Blumenkohlcurry punktet durch seinen süßen Geschmack und seine leckere Würzung. Überzeugt sogar Kochmuffel. Natürlich komplett vegan!
Anleitungen
  1. Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Den Blumenkohl abwaschen und in kleine Stücken schneiden. Die Kichererbsen abgießen und mit kaltem Wasser ordentlich abspülen. Die Nektarinen abwaschen, entkernen und würfeln.
  2. Die gehackten Knoblauchzehen mit circa 3 EL Wasser in einen Wok oder einen großen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Alle restlichen Zutaten dazugeben und 20 Minuten köcheln lassen.
Rezept Hinweise

Dazu schmeckt Buchweizen oder Naturreis wirklich hervorragend.

Blumenkohl im Schrank und keine Ahnung, was du damit kochen sollst? Glaub mir, dieses einfache Blumenkohlcurry punktet durch seinen süßen Geschmack und seine leckere Würzung. Überzeugt sogar Kochmuffel. Natürlich komplett vegan!

Wie verarbeitest du Blumenkohl am liebsten? Hast du Blumenkohlcurry auch schon mal probiert? Lass es mich in den Kommentaren wissen!

Signature


P.S.: Hier hast du noch eine schöne Grafik vom Blumenkohlcurry für deine Pinnwand bei Pinterest. Schnell abspeichern und bald nachkochen!

Blumenkohl im Schrank und keine Ahnung, was du damit kochen sollst? Glaub mir, dieses einfache Blumenkohlcurry punktet durch seinen süßen Geschmack und seine leckere Würzung. Überzeugt sogar Kochmuffel. Natürlich komplett vegan!

Blumenkohl im Schrank und keine Ahnung, was du damit kochen sollst? Glaub mir, dieses einfache Blumenkohlcurry punktet durch seinen süßen Geschmack und seine leckere Würzung. Überzeugt sogar Kochmuffel. Natürlich komplett vegan!Blumenkohl im Schrank und keine Ahnung, was du damit kochen sollst? Glaub mir, dieses einfache Blumenkohlcurry punktet durch seinen süßen Geschmack und seine leckere Würzung. Überzeugt sogar Kochmuffel. Natürlich komplett vegan!Blumenkohl im Schrank und keine Ahnung, was du damit kochen sollst? Glaub mir, dieses einfache Blumenkohlcurry punktet durch seinen süßen Geschmack und seine leckere Würzung. Überzeugt sogar Kochmuffel. Natürlich komplett vegan!

About Cosima

Ich bin der Meinung, dass wir die Welt zu einem schöneren Ort machen sollten. Deswegen versuche ich mehr auf meine Umwelt zu achten und nachhaltiger zu leben – dennoch will ich auf nichts verzichten. Willst du mich dabei begleiten?

5 thoughts on “Süßes Blumenkohlcurry | Rezept

  1. Gerade auf Instagram gesehen und gedacht da muuuuss ich mir mal das Rezept anschauen 🙂 habe letzte woche so was ähnliches für meine kleine Schwester gekocht und die war ganz begeistert. An die Nektarinen hätte ich mich nie getraut. muss das mal ausprobieren!

    1. Huhu Franzi,
      freut mich, dass du von Instagram zu diesem Blog gekommen bist und dass dich das Bild angesprochen hat. Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, ein paar von den Nektarinen mit in das Essen zu schmeißen – für mich war das wie eine Offenbarung. Lass es dir schmecken!

      Liebste Grüße
      Cosima

    1. Hallo Katharina,

      vielen lieben Dank für deinen schönen Kommentar. Freut mich wirklich zu hören, dass es euch geschmeckt hat. Danke für dein Feedback. 🙂

      Liebste Grüße
      Cosima

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*