Bunte Sushi Bowl | Rezept

Sushi mag ich eigentlich gar nicht so richtig – der algige Geschmack von den Nori Blättern erinnert mich zu stark an Fisch. Aber mit dieser bunten und leckeren Sushi Bowl kann ich für mich selbst bestimmen, wie viele Nori Blätter ich auf meinen Teller schmeiße. Perfekt für mäkelige Esser wie mich.

Eine richtig leckere Sushi Bowl - komplett vegan - mit vielen gesunden Zutaten. Klick dich zum Blog um das Rezept zu lesen!

Das Beste an dieser Sushi Bowl ist ja eigentlich, dass man keine Stunden damit verbringt, das Sushi zu rollen. Da ich das unerklärlicherweise ziemlich gut kann, bin ich nämlich immer diejenige, die mit dieser Aufgabe betraut wird.

Eine richtig leckere Sushi Bowl - komplett vegan - mit vielen gesunden Zutaten. Klick dich zum Blog um das Rezept zu lesen!

Mel liebt Sushi. Wenn es irgendwo veganes Sushi am „All you can eat“-Buffet gibt, braucht niemand anderes die Hoffnung zu haben, etwas davon abzubekommen. Er inhaliert das förmlich. Deswegen bin ich froh, dass ich mit dieser Sushi Bowl die perfekte Alternative für uns beide gefunden habe: Er kann richtig viel davon essen und wird sogar satt und ich muss nichts mehr rollen und kann genau bestimmten, wie viel Nori letztendlich auf meinem Teller landet.

Eine richtig leckere Sushi Bowl - komplett vegan - mit vielen gesunden Zutaten. Klick dich zum Blog um das Rezept zu lesen!

Rezept für die bunte Sushi Bowl

Rezept drucken
Sushi Bowl
Für Leute, die Sushi lieben, aber keine Lust auf die ganze Arbeit haben, gibt es diese superleckere Sushi Bowl mit vielen guten und gesunden Zutaten.
Eine richtig leckere Sushi Bowl - komplett vegan - mit vielen gesunden Zutaten. Klick dich zum Blog um das Rezept zu lesen!
Gang Deftig
Küche Asiatisch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 500 g Sushireis
  • 2 Noriblätter
  • 500 g Edamame tiefgekühlt
  • 2 Karotten
  • 1 Block Räuchertofu
  • 1 Avocado
  • 1 Mango
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Sesam
Gang Deftig
Küche Asiatisch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 500 g Sushireis
  • 2 Noriblätter
  • 500 g Edamame tiefgekühlt
  • 2 Karotten
  • 1 Block Räuchertofu
  • 1 Avocado
  • 1 Mango
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Sesam
Eine richtig leckere Sushi Bowl - komplett vegan - mit vielen gesunden Zutaten. Klick dich zum Blog um das Rezept zu lesen!
Anleitungen
  1. Den Sushireis am besten ein paar Stunden vor dem Essen nach Packungsanweisung zubereiten, damit dieser dann ordentlich abkühlen kann. Falls das zeitlich bei dir nicht passt, ist es nicht so schlimm, warm schmeckt er natürlich auch gut.
  2. Die tiefgekühlten Edamame in einen Topf mit kochendem, gesalzenen Wasser geben und 5-8 Minuten köcheln lassen. Abgießen, unter kaltem Wasser abschrecken und dann die Sojabohnen aus der Schale lösen - das funktioniert ganz einfach und schnell.
  3. Die Avocado und die Mango aus der Schale befreien und in Streifen schneiden. Die Karotten abwaschen und mit einem Spiralschneider bearbeiten. Die Frühlingszwiebeln und den Räuchertofu in Streifen schneiden.
  4. Auf einem Teller anrichten und mit Sesam bestreuen.
Rezept Hinweise

Die Noriblätter und der Sushireis sind nicht in der ultimativen veganen Einkaufsliste zu finden, weil ich sie nur äußerst selten selbst einkaufe. Die Noriblätter kannst du grundsätzlich auch weglassen, statt des Sushireis kannst du auch einfach anderen Reis verwenden.

Eine richtig leckere Sushi Bowl - komplett vegan - mit vielen gesunden Zutaten. Klick dich zum Blog um das Rezept zu lesen!


Wieso ist diese Sushi Bowl gesund?

Nori:

Nori ist eigentlich keine spezielle Alge, sondern der Oberbegriff für Süßwasseralgen. Algen gelten generell als gesund und das ist bei Nori nicht anders: Anders als bei einigen Meerwasseralgen, die zu große Mengen an Jod enthalten, ist der Gehalt mit etwa 8 mg pro 100 g bei Nori sehr gut. Ansonsten können Nori noch mit vielen anderen guten Eigenschaften punkten. Sie sind sehr kalorienarm, fettfrei und liefern beachtliche Mengen an Vitamin A, B1, B2, Niacin, Zink und Vitamin C.

Edamame:

Zu den leckeren Edamame (Sojabohnen) hat Mel bereits den Artikel „Ist Soja gesund?“ geschrieben, den du dir auf jeden Fall ansehen solltest.

Eine richtig leckere Sushi Bowl - komplett vegan - mit vielen gesunden Zutaten. Klick dich zum Blog um das Rezept zu lesen!


Was gehört bei dir alles in eine Sushi Bowl? Verrate es mir in den Kommentaren!

Signature

Werbung-Einkaufsliste-Blogpost-neu


Food-Fact-Quellen:

Eine richtig leckere Sushi Bowl - komplett vegan - mit vielen gesunden Zutaten. Klick dich zum Blog um das Rezept zu lesen!Eine richtig leckere Sushi Bowl - komplett vegan - mit vielen gesunden Zutaten. Klick dich zum Blog um das Rezept zu lesen!Eine richtig leckere Sushi Bowl - komplett vegan - mit vielen gesunden Zutaten. Klick dich zum Blog um das Rezept zu lesen!

About Cosima

Ich bin der Meinung, dass wir die Welt zu einem schöneren Ort machen sollten. Deswegen versuche ich mehr auf meine Umwelt zu achten und nachhaltiger zu leben - dennoch will ich auf nichts verzichten. Willst du mich dabei begleiten?

7 thoughts on “Bunte Sushi Bowl | Rezept

  1. Ohh Cosima, das ist ja eine tolle Idee! Ich bin großer Sushi-Fan und so ein Bowl erspart soooo viel Arbeit 😀 Genau das richtige für mich, höhö ;D
    Danke dir für die Inspiration!

    Hab noch eine schöne Restwoche und ganz liebe Grüße zu dir,
    deine Rosy ♥

    1. Liebste Rosy,

      vielen Dank für deinen herzallerliebsten Kommentar. ♥ Ich war auch mehr als begeistert, als ich das erste Mal von Sushi Bowls gehört habe. Das ist ja aber auch schon wieder so ein Instagram-Phänomen… nach Buddha Bowl/Veggie Bowl haben wir jetzt One Pot Pasta und Sushi Bowl. 😉

      Ich wünsche dir auch eine wundervolle Restwoche ♥

  2. Ich liebe Sushi ja unheimlich, aber es extern zu essen wird auf die Dauer teuer und es selbst zu machen ist, wie du schon sagst, ziemlich zeitintensiv. Da finde ich eine ungerollte Alternative echt super!
    Ich würde dann vermutlich die Frühlingszwiebel und Mango weglassen und stattdessen zu Lachs und Avocado greifen. Aber das ist ja das schöne an so einem Essen, dass am Ende jeder selbst dazulegen kann, was er mag.

    LG Biene
    http://lettersandbeads.de

  3. Das ist ja eine schöne Alternative zum ewigen Sushirollen, worin ich auch noch eine ziemlich bescheidene Leistung abliefere 😀 Danke für die Inspiration…

    Liebe Grüße,
    Filiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*