Cremige Lasagne mit Béchamel | Rezept

In diesem Rezept teilt Cosima ihr liebstes Rezept für eine cremige Lasagne mit würziger Béchamelsauce, Zucchini, Champignons und der perfekten Käsekruste mit dir.

Lasagne und ich – wir können uns ganz gut leiden. Nein, Moment, das ist untertrieben. Eigentlich bin ich ein absoluter Lasagne Fan.

Früher war es immer eins meiner Highlights, mit meiner Mama Lasagne zu kochen. Die war immer richtig lecker, aber das Beste daran war eigentlich das Schichten der einzelnen Saucen und Nudelplatten. Ich habe das Zerbrechen der Lasagneblätter geliebt, damit man wirklich jeden Zentimeter der Auflaufform mit diesen auslegen konnte. Die kleine Cosi in mir zelebriert das Stapeln der Lasagneplatten also auch heute noch mit einem großen Grinsen im Gesicht.

Ein Rezept für eine richtig cremige und leckere vegane Lasagne mit würziger Béchamelsauce und veganer Käsekruste. Gleich abspeichern oder direkt zum Rezept klicken!

Nur leider mache ich viel zu selten Lasagne. Und wenn, dann gelingt sie mir meistens nicht. Entweder habe ich zu viel oder zu wenig Flüssigkeit in der Auflaufform. Oder die Lasagneplatten sind noch gar nicht durch, während die oberste Schicht Käsecreme – selbstverständlich vegan – eine sehr dunkle Farbe annimmt.

Deswegen bin ich sehr stolz, dass es dieses Mal wirklich gut gelungen ist. Die Käsecreme ist an den richtigen Stellen richtig schön knusprig, während sie gleichzeitig sehr cremig bleibt. Die Lasagneplatten sind richtig schön durchgezogen und trotzdem nicht zu labberig. Die zwischengeschobenen Schichten aus Zucchini geben der Lasagne noch mal einen extra Kick, aber die leckere und würzige Béchamelsauce ist mein absoluter Favorit. Das war das allererste Mal, dass ich eine vegane Béchamelsauce gemacht habe und ich bin absolut verliebt in den leckeren Geschmack.

Ein Rezept für eine richtig cremige und leckere vegane Lasagne mit würziger Béchamelsauce und veganer Käsekruste. Gleich abspeichern oder direkt zum Rezept klicken!

Anmerkung für alle, die mit der ultimativen veganen Einkaufsliste kochen: Nicht alle der hier verwendeten Zutaten stehen auch auf der Einkaufsliste und müssen also zusätzlich eingekauft werden.

Ein Rezept für eine richtig cremige und leckere vegane Lasagne mit würziger Béchamelsauce und veganer Käsekruste. Gleich abspeichern oder direkt zum Rezept klicken!


Rezept für die cremige und vegane Lasagne

Rezept drucken
Cremige Lasagne mit Béchamel
Ein Rezept für eine richtig cremige und leckere vegane Lasagne mit würziger Béchamelsauce und veganer Käsekruste. Gespickt mit Champignons, Tomaten und Zucchini.
Ein Rezept für eine richtig cremige und leckere vegane Lasagne mit würziger Béchamelsauce und veganer Käsekruste. Gleich abspeichern oder direkt zum Rezept klicken!
Gang Deftig
Vorbereitung 35 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Tomatensauce
  • 350 g Passierte Tomaten
  • 25 g Kräuter der Provence gefroren
  • Salz
  • Pfeffer
Für die Béchamelsauce
  • 60 g vegane Butter oder Margarine
  • 60 g Dinkelvollkornmehl
  • 600 ml Pflanzliche Milch z.B. Reisdrink
  • 0,5 EL Senf
  • 0,5 TL Zimt
  • Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer
Für die Käsecreme
  • 4 Scheiben veganer Käse
  • 50 ml Sojacuisine
Außerdem
  • 250 g Lasagneblätter
  • 1 Zucchini
  • 150 g Tomaten
  • 150 g Champignons braun
Gang Deftig
Vorbereitung 35 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Tomatensauce
  • 350 g Passierte Tomaten
  • 25 g Kräuter der Provence gefroren
  • Salz
  • Pfeffer
Für die Béchamelsauce
  • 60 g vegane Butter oder Margarine
  • 60 g Dinkelvollkornmehl
  • 600 ml Pflanzliche Milch z.B. Reisdrink
  • 0,5 EL Senf
  • 0,5 TL Zimt
  • Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer
Für die Käsecreme
  • 4 Scheiben veganer Käse
  • 50 ml Sojacuisine
Außerdem
  • 250 g Lasagneblätter
  • 1 Zucchini
  • 150 g Tomaten
  • 150 g Champignons braun
Ein Rezept für eine richtig cremige und leckere vegane Lasagne mit würziger Béchamelsauce und veganer Käsekruste. Gleich abspeichern oder direkt zum Rezept klicken!
Anleitungen
Für die Tomatensauce
  1. Die passierten Tomaten und die gefrorenen Kräuter in einer Schüssel vermengen und mit dem Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend beiseitestellen.
Für die Béchamelsauce
  1. Die Margarine abwiegen und in einer Pfanne zum Schmelzen bringen.
  2. Das Mehl dazugeben und mit einem Schneebesen schnell unterrühren, um Klümpchen zu vermeiden. Die Pflanzenmilch dazugeben und verrühren.
  3. Die Gewürze unterrühren und die Flüssigkeit unter Rühren aufkochen lassen, bis diese andickt.
Für die Käsecreme
  1. Die Sojacuisine in einem kleinen Topf zum Kochen bringen.
  2. Die Käsescheiben in kleinere Stücke reißen und dazugeben. Unter Rühren weiterkochen lassen, bis der Käse sich auflöst.
Generelle Vorbereitung
  1. Den Ofen auf 220°C vorheizen.
  2. Die Zucchini ordentlich abwaschen und anschließend mit einem Sparschäler dünne Scheiben abschälen. Das Ganze geht auch wunderbar mit einem Messer - die Scheiben sollten aber nicht zu dick werden, ungefähr 2 mm dick.
  3. Die Tomaten und Champignons ordentlich abwaschen und dann in dünne Scheiben schneiden.
  4. In einer Auflaufform mindestens drei Esslöffel der Tomatensauce auf dem Boden verteilen. Eine Schicht Lasagneblätter darüber auslegen. Mit folgender Reihenfolge weiter schichten: Béchamelsauce-Champignons-Zucchini-Tomatensauce-Tomaten-Lasagneplatten-Béchamelsauce-...
  5. Zuletzt die Käsecreme über die oberste Schicht geben und ordentlich verteilen.
  6. Im Backofen bei 220°C für mindestens 30 Minuten backen lassen.

Ein Rezept für eine richtig cremige und leckere vegane Lasagne mit würziger Béchamelsauce und veganer Käsekruste. Gleich abspeichern oder direkt zum Rezept klicken!


Was ist dir bei einer guten Lasagne besonders wichtig? Lass es mich in den Kommentaren wissen!

Viel Spaß beim Nachkochen!

Liebste Grüße

Signature-Cosi

 

P.S: Hier hast du noch eine schöne Grafik für die cremige vegane Lasagne für deine Pinnwand bei Pinterest. Am besten direkt abspeichern!

Ein Rezept für eine richtig cremige und leckere vegane Lasagne mit würziger Béchamelsauce und veganer Käsekruste. Gleich abspeichern oder direkt zum Rezept klicken!

About Cosima

Ich bin der Meinung, dass wir die Welt zu einem schöneren Ort machen sollten. Deswegen versuche ich mehr auf meine Umwelt zu achten und nachhaltiger zu leben – dennoch will ich auf nichts verzichten. Willst du mich dabei begleiten?

9 thoughts on “Cremige Lasagne mit Béchamel | Rezept

  1. Jetzt hab ich richtig, richtig Lust auf Lasagne! Ich könnte die auch gefühlt jeden Tag essen und kann deine Leidenschaft total verstehen.
    Vielen Dank für das tolle Rezept! Jetzt steht meiner ersten veganen Lasagne nichts mehr im Weg! 🙂

    1. Huhu Natalie,

      freut mich, dass dich die Lasagne anspricht – jetzt, wo ich die Bilder sehe, könnte ich direkt auch wieder ein Stück verdrücke.
      Falls du sie nachmachen solltest, würde ich mich sehr über Feedback freuen. Und ich wünsche dir aber natürlich auch ganz viel Spaß beim Nachkochen. 🙂

      Liebste Grüße
      Cosima

  2. Liebe Cosima!

    Früher habe ich in der Tat extrem gerne Lasagne gegessen – mittlerweile haben die Gelüste danach ein wenig abgenommen. Aber jetzt, wo ich diese Bilder hier sehe…ich könnte es mir wirklich nochmal überlegen. 😉
    Am wichtigsten bei einer richtig guten Lasagne ist mir ebenfalls, dass die Teigplatten genau richtig (also nicht so laff, aber auch nicht zu hart sind – wie bei normalen Nudeln auch). Und (ganz, ganz wichtig): Schön tomatig muss sie sein. Ich bin da eher der Tomatensoßenfreak und liebe den frischen Tomatenlasagne-Geschmack. Leider habe ich auch schon vieeeeel zu lange keine Lasagne mehr gemacht – und das, obwohl es im Unverpackt-Laden Lasagne-Platten gibt. Wandert sofort auf die Einkaufsliste. 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

    1. Huhu liebe Jenni,

      ich bin schockiert – wie kann man denn bitte keine Gelüste mehr nach Lasagne haben?! 😉
      Deine Vorliebe für tomatige Lasagne kann ich gut nachvollziehen. In diesem Rezept war zwar auch jede Menge Tomatensauce dabei, aber so eine richtig pure, auf Tomaten ausgelegte Lasagne schwebt mir jetzt durch deine Worte grade im Kopf herum. Da werde ich wohl demnächst mal wieder ranmüssen. 🙂

      Liebste Grüße
      Cosima

    1. Huhu Franzy,

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Ich wünsche dir viel Spaß, falls du das Rezept wirklich nachkochen solltest. Ich kann dir versprechen, es lohnt sich. 🙂

      Liebste Grüße
      Cosima

  3. Klingt super!
    Was für veganen Käse empfiehlst du denn? Ich fand veganen Käse bisher geschmacklich eher unterdurchschnittlich, aber ich habe auch noch nicht so viel ausprobiert.

    Beste Grüße
    Jannik

    1. Huhu Jannik,
      ich kann dich da total verstehen, denn bisher ist mir nur ein einziger Käse untergekommen, den ich als geschmacklich akzeptabel und als gut imitiert beschreiben würde. Die Marke habe ich allerdings vergessen, ich weiß nur, dass es eine Art Mozzarella-Pizzakäse aus dem Veganz Supermarkt in Berlin war. :/

      Für dieses Rezept habe ich auf die Wilmersburger Käsescheiben mit Paprika und Chili zurückgegriffen, da es der einzige vegane Käse war, den der Supermarkt führte.

      Ich denke, da muss man sich mal ordentlich durchprobieren. Der Käse von Simple V, Bedda und Daiya werden recht häufig in diversen Foren als sehr gut bezeichnet. Vielleicht findest du ja einen davon auch gut. 🙂

      Liebste Grüße,
      Cosima

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*