Nussbraten mit Wurzelgemüse & Chia-Punsch-Pudding | Rezept

In diesem Beitrag verrät dir Cosima ihr Rezept für einen deftigen Nussbraten mit Wurzelgemüse. Als Nachtisch gibt es einen ganz einfachen Chia-Punsch-Pudding.

Weihnachten überrollt mich grade ein bisschen. Ausschlaggebend ist gar nicht der Fakt, dass man für jedes Familienmitglied ein Weihnachtsgeschenk kaufen muss. Davon haben wir uns nämlich für dieses Jahr verabschiedet und fast mit allen Menschen besprochen, dass es keine materiellen Dinge geben wird. Verschenken kann man ja zum Beispiel auch Zeit – wobei wir direkt beim Thema sind.

Weihnachten frisst Zeit. Meine Zeit. Gefühlt jeder Tag des Monats Dezember ist bis auf die Stunde genau verplant. Die Dinge, die die Tage füllen, sind keineswegs unangenehm, so ist es wirklich nicht. Treffen mit Freunden auf dem Weihnachtsmarkt, Wochenendtrip zu Freunden in eine ferne Stadt, große Weihnachtsfeiern, kleine Weihnachts-Wichteleien bei Kollegen, Besuch der Familie. Nur die Menge erschlägt mich grade ein bisschen. Irgendwo dazwischen will nämlich noch gearbeitet, gebloggt, gelebt und Wäsche gewaschen werden. Das kann schon mal turbulent werden.

Deftiger Nussbraten aus Haselnüssen, Cashews und Linsen ist das perfekte vegane Weihnachtsgericht. Dazu gibt es leckeres Wurzelgemüse mit Pastinaken. Als Nachtisch wartet ein Chia-Punsch-Puddign. Klick dich gleich zum Rezept!

Ich will hier jetzt keinesfalls weinerlich rüberkommen – ich möchte nur niederschreiben, was grade in meinem kopfschmerzgeplagtem Kopf vorgeht. Eher möchte ich darum bitten, dass du mir verzeihst, dass jetzt schon wieder eine etwas längere Stille auf dem Blog herrschte, dass dieser Beitrag nur wenig informativ, dafür eher persönlich geworden ist und dass mein Instagram Feed mehr aus Blogwerbung besteht, als aus interessanten Geschichten aus unserem Alltag. Es kommen auch wieder andere Zeiten, versprochen!

Deftiger Nussbraten aus Haselnüssen, Cashews und Linsen ist das perfekte vegane Weihnachtsgericht. Dazu gibt es leckeres Wurzelgemüse mit Pastinaken. Als Nachtisch wartet ein Chia-Punsch-Puddign. Klick dich gleich zum Rezept!


Weihnachtsgefühle mit leckerem Nussbraten und Chia-Punsch-Pudding

Sag mal Chia-Punsch-Pudding drei Mal hintereinander! Lustiges Wort, gefällt mir. Ist auch sehr lecker und wirkt gleich wieder ein bisschen gesünder als die Spekulatiuscreme aus dem letzten Weihnachtsrezept. Und wer so wie ich grade an Zeitmangel leidet, der wird sich über dieses supereinfache Rezept freuen, denn es erfordert in etwa 5 Minuten Arbeitszeit (und eine „kleine“ Ziehzeit von mindestens 5 Stunden).

Der Nussbraten hat all unsere Erwartungen übertroffen. Schon häufiger habe ich davon gelesen, dass jemand einen Braten aus Nüssen gemacht hat und konnte mir darunter bisher kaum etwas vorstellen. Einfach mal selbst gemacht und – Tadah! – vollauf begeistert. Den wird es bei uns definitiv häufiger geben, auch unabhängig von Weihnachten.

Deftiger Nussbraten aus Haselnüssen, Cashews und Linsen ist das perfekte vegane Weihnachtsgericht. Dazu gibt es leckeres Wurzelgemüse mit Pastinaken. Als Nachtisch wartet ein Chia-Punsch-Puddign. Klick dich gleich zum Rezept!


 Rezept für den deftigen Nussbraten mit knackigem Wurzelgemüse

Rezept drucken
Deftiger Nussbraten mit Wurzelgemüse
Eine wunderbare Alternative zum klassischen Hackbraten findest du hier als veganen Nussbraten mit knackigem Wurzelgemüse.
Deftiger Nussbraten aus Haselnüssen, Cashews und Linsen ist das perfekte vegane Weihnachtsgericht. Dazu gibt es leckeres Wurzelgemüse mit Pastinaken. Als Nachtisch wartet ein Chia-Punsch-Puddign. Klick dich gleich zum Rezept!
Gang Deftig
Küche Weihnachten
Vorbereitung 60 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Für den Nussbraten
  • 100 g Cashews
  • 100 g Haselnüsse
  • 100 g Rote Linsen
  • 3 kleine Zwiebeln
  • 150 g Champignons
  • 100 g Räuchertofu
  • 1 EL Hefeflocken
  • 2 EL Senf
  • 3 TL Bindemittel z.B. Johannisbrotkernmehl
  • 100 g Kichererbsenmehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilipulver
  • Knoblauchpulver
Für das Wurzelgemüse
  • 3 Pastinaken
  • 3 Karotten
  • 100 ml Balsamico
  • 100 ml Wasser
  • 1 EL Birkenzucker
  • Nelken gemahlen
  • Anis
  • Zimt
  • Muskatnuss
Gang Deftig
Küche Weihnachten
Vorbereitung 60 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Für den Nussbraten
  • 100 g Cashews
  • 100 g Haselnüsse
  • 100 g Rote Linsen
  • 3 kleine Zwiebeln
  • 150 g Champignons
  • 100 g Räuchertofu
  • 1 EL Hefeflocken
  • 2 EL Senf
  • 3 TL Bindemittel z.B. Johannisbrotkernmehl
  • 100 g Kichererbsenmehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilipulver
  • Knoblauchpulver
Für das Wurzelgemüse
  • 3 Pastinaken
  • 3 Karotten
  • 100 ml Balsamico
  • 100 ml Wasser
  • 1 EL Birkenzucker
  • Nelken gemahlen
  • Anis
  • Zimt
  • Muskatnuss
Deftiger Nussbraten aus Haselnüssen, Cashews und Linsen ist das perfekte vegane Weihnachtsgericht. Dazu gibt es leckeres Wurzelgemüse mit Pastinaken. Als Nachtisch wartet ein Chia-Punsch-Puddign. Klick dich gleich zum Rezept!
Anleitungen
Für das Wurzelgemüse
  1. Die Pastinaken und die Karotten sorgfältig abwaschen, die Enden abschneiden und anschließend in dünne Stifte schneiden. In eine große Schüssel geben.
  2. Separat Balsamico und Wasser mit allen restlichen Zutaten vermischen und über das Wurzelgemüse geben. Ordentlich vermischen und beiseitestellen. Für mindestens 20 Minuten ziehen lassen.
  3. Anschließend in eine große Auflaufform umfüllen und (zusammen mit dem Nussbraten) im Backofen bei 200°C für mindestens 25 Minuten backen lassen.
Für den Nussbraten
  1. Die Linsen nach Packungsanweisung kochen. Beiseitestellen und ein wenig abkühlen lassen.
  2. Die Zwiebeln und die Champignons ganz fein zerhacken. In eine große Schüssel geben.
  3. Den Räuchertofu mit den Händen (oder einer Gabel) zerbröseln und auch in die Schüssel geben.
  4. Die Hefeflocken, den Senf, das Bindemittel und die Gewürze dazugeben.
  5. Die Cashews und Haselnüsse in einen Mixer geben und fein mahlen. Zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben.
  6. Die leicht abgekühlten Linsen und das Kichererbsenmehl dazugeben und ordentlich vermischen.
  7. In eine Ofenform umfüllen und leicht andrücken.
  8. Im Ofen bei 200°C für mindestens 25 Minuten backen lassen.
  9. Danach kurz abkühlen lassen, aus der Ofenform befreien und vorsichtig Scheiben des Nussbratens abschneiden.
Rezept Hinweise

Dazu passt eine Pilzrahmsoße ganz wunderbar.

Deftiger Nussbraten aus Haselnüssen, Cashews und Linsen ist das perfekte vegane Weihnachtsgericht. Dazu gibt es leckeres Wurzelgemüse mit Pastinaken. Als Nachtisch wartet ein Chia-Punsch-Puddign. Klick dich gleich zum Rezept!


 Rezept für den Chia-Punsch-Pudding

Rezept drucken
Chia-Punsch-Pudding
Dieser Chia-Punsch-Pudding schmeckt nach (gesunder) Weihnachtszeit und besticht durch seinen minimalen Arbeitsaufwand.
Deftiger Nussbraten aus Haselnüssen, Cashews und Linsen ist das perfekte vegane Weihnachtsgericht. Dazu gibt es leckeres Wurzelgemüse mit Pastinaken. Als Nachtisch wartet ein Chia-Punsch-Puddign. Klick dich gleich zum Rezept!
Gang Süß
Küche Weihnachten
Vorbereitung 3 Minuten
Wartezeit 5 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 6 EL Chia-Samen
  • 300 ml Punsch
Gang Süß
Küche Weihnachten
Vorbereitung 3 Minuten
Wartezeit 5 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 6 EL Chia-Samen
  • 300 ml Punsch
Deftiger Nussbraten aus Haselnüssen, Cashews und Linsen ist das perfekte vegane Weihnachtsgericht. Dazu gibt es leckeres Wurzelgemüse mit Pastinaken. Als Nachtisch wartet ein Chia-Punsch-Puddign. Klick dich gleich zum Rezept!
Anleitungen
  1. Die Chia Samen abwiegen und mit dem Punsch in einer Schüssel ordentlich verrühren, bis alle Chia Samen bedeckt sind.
  2. Über Nacht (oder für mindestens 5 Stunden) quellen lassen.
  3. In kleinere Schüsseln umfüllen und nach Herzenslust garnieren (in diesem Fall mit Cashew Kernen und Zimt).
Rezept Hinweise

Veganen Punsch findest du beispielsweise bei DM.

Deftiger Nussbraten aus Haselnüssen, Cashews und Linsen ist das perfekte vegane Weihnachtsgericht. Dazu gibt es leckeres Wurzelgemüse mit Pastinaken. Als Nachtisch wartet ein Chia-Punsch-Puddign. Klick dich gleich zum Rezept!


Weißt du schon, was es bei dir an Weihnachten zu Essen geben wird?

Liebste Grüße

P.S: Hier hast du noch eine Grafik für das Nussbraten Rezept für deine Pinnwand bei Pinterest. Am besten gleich abspeichern, damit du das Gericht nicht vergisst!

Deftiger Nussbraten aus Haselnüssen, Cashews und Linsen ist das perfekte vegane Weihnachtsgericht. Dazu gibt es leckeres Wurzelgemüse mit Pastinaken. Als Nachtisch wartet ein Chia-Punsch-Puddign. Klick dich gleich zum Rezept!

About Cosima

Ich bin der Meinung, dass wir die Welt zu einem schöneren Ort machen sollten. Deswegen versuche ich mehr auf meine Umwelt zu achten und nachhaltiger zu leben – dennoch will ich auf nichts verzichten. Willst du mich dabei begleiten?

8 thoughts on “Nussbraten mit Wurzelgemüse & Chia-Punsch-Pudding | Rezept

  1. Liebe Cosima!

    Ich kann das mit den Turbulenzen vor Weihnachten sehr gut nachvollziehen – mir geht das ganz genauso bzw. droht es ganz genauso zu gehen. Weihnachten ist irgendwie die Zeit, in der man sich ganz besonders aller anderen Menschen erinnert – was eigentlich ganz toll ist, führt auf der anderen Seite zu vollen Terminkalendern.
    Lass‘ dich nicht stressen – und versuche, das ein wenig zu genießen, auch wenn es nicht immer leicht fällt. Es kommen auch wieder ruhigere Zeiten. 🙂

    Und dass es auf dem Blog zwischendurch etwas entspannter zugeht, ist doch ganz in Ordnung – und gerade jetzt absolut verständlich!

    Liebe Grüße
    Jenni

    1. Liebste Jenni,

      vielen, vielen lieben Dank für deinen schönen Kommentar! Ich hoffe, dass du deine Vorweihnachtszeit trotz der ganzen Turbulenzen schön genießen konntest und heute schön zur Ruhe kommst. 🙂

      Hab ein schönes Weihnachtsfest!

      Liebste Grüße
      Cosima

    1. Huhu Petra,

      vielen lieben Dank für deinen schönen Kommentar und deinen lieben Zuspruch! 🙂
      Bei uns wird es morgen den Nussbraten zum Mittag geben und ich freue mich auch schon sehr drauf. 🙂

      Habt ein schönes Weihnachtsfest!

      Liebste Grüße
      Cosima

  2. Ach liebe Cosima,

    ich kann deine Kopfschmerzen sehr gut nachempfinden (same here) und so schön die Weihnachtszeit auch ist, da hast du recht, sie frisst auch ZEit. Bei uns kommt nun noch ein Umzug in eine 250 km entfernte Stadt hinzu und die Schwangerschaft. 🙂 Naja, dennoch möchte ich Weihnachten nicht missen und wenn man dann erst einmal mit der Familie am Tisch sitzt, ist auch all der Stress vergessen.

    Deine Rezepte hören sich übrigens fantastisch an.

    Viele Grüße und ein schönes Fest
    Rebecca

    1. Liebste Rebecca,

      ohje, ich fühle mit dir – ein Umzug ist immer ein riesiger Akt und wenn dann noch die Schwangerschaft dazu kommt… Hut ab! Aber du hast recht, heute bin ich auch schon viel entspannter und freue mich sehr auf den heutigen Abend. 🙂

      Ich wünsche euch ein wunderschönes Weihnachtsfest!

      Liebste Grüße
      Cosima

  3. Boah!!!! :))))….perfekt als Nachtisch für morgen abend! Vielen vielen Dank für das Rezept! Man könnte sagen du bist meine Rettung ^^^…wir sind noch frisch aus dem familienurlaub südtirol zurück und noch ein bisschen erledigt von der langen Fahrt ^^^…da habe ich das vorbereiten etwas verschwitzt :/…aber es ist ja noch nicht zu spät! Also viele grüße und einen guten Rutsch! Maren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*