Brotaufstrich

Rezept drucken
Auberginen-Brotaufstrich
Dieser superleckere und saftige Auberginen-Brotaufstrich eignet sich perfekt für die Brotzeit zur Mittagspause oder als Dip zum Snacken.
Veganes Frühstück. Ein leidiges Thema, oder? Als Lösung gibt es diesen superleckeren und einfachen Auberginen-Brotaufstrich, der sich perfekt auch mit zur Arbeit nehmen lässt. Klick dich zum Blog für das Rezept!
Gang Deftig
Küche Mediterran
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Wartezeit 5 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 2 Auberginen
  • 8 Cocktailtomaten
  • 100 g Tomatenmark
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 EL Leinsamen
  • 2 TL Zitronensaft
  • 2 EL Paprikapulver
  • 1 EL Kräutermischung
  • Salz
  • Pfeffer
Gang Deftig
Küche Mediterran
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Wartezeit 5 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 2 Auberginen
  • 8 Cocktailtomaten
  • 100 g Tomatenmark
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 EL Leinsamen
  • 2 TL Zitronensaft
  • 2 EL Paprikapulver
  • 1 EL Kräutermischung
  • Salz
  • Pfeffer
Veganes Frühstück. Ein leidiges Thema, oder? Als Lösung gibt es diesen superleckeren und einfachen Auberginen-Brotaufstrich, der sich perfekt auch mit zur Arbeit nehmen lässt. Klick dich zum Blog für das Rezept!
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Auberginen ordentlich abwaschen und rundherum mehrmals mit einer Gabel die Haut einstechen. Im Ganzen auf ein Backblech geben und circa 45 Minuten backen lassen.
  2. Die Tomaten ordentlich abwaschen. 4 der Tomaten in kleine Stücke schneiden und beiseitelegen.
  3. Sobald die Auberginen fertig sind, diese aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen. Die Auberginenenden abschneiden. Die Haut der Auberginen grob abziehen - es ist nicht schlimm, wenn welche zurückbleibt.
  4. Die Auberginen gemeinsam mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben. Mit einem Pürierstab ordentlich pürieren, bis eine sämige Masse draus entsteht.
  5. Abschmecken, abkühlen lassen und auf einem leckeren Brot genießen.
Rezept Hinweise

Dazu esse ich Vollkornbrötchen oder selbst gebackenes Brot. Mein Bärlauchbrot habe ich letztens aus Mangel an Bärlauch einfach mit Spinat gebacken - ein Träumchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*