Cremiges Schokoeis | Vegan

Rezept drucken
Veganes Schokoeis auf Kokosbasis
Unglaublich cremiges, veganes Schokoeis auf Basis von Kokosmilch und Datteln.
Cremiges, Veganes Schokoeis auf Basis von Kokosmilch und Datteln | Ricemilkmaid Blog
Gang Süß
Vorbereitung 20 Minuten
Wartezeit 7 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 800 ml Kokosmilch 90% Kokosnussextrakt, gekühlt
  • 400 g Datteln entsteint
  • 50 g Kakaopulver stark entölt, ohne Zucker
  • 1 TL gemahlene Vanille
Nach Belieben
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 2 EL Ceylonzimt
Gang Süß
Vorbereitung 20 Minuten
Wartezeit 7 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 800 ml Kokosmilch 90% Kokosnussextrakt, gekühlt
  • 400 g Datteln entsteint
  • 50 g Kakaopulver stark entölt, ohne Zucker
  • 1 TL gemahlene Vanille
Nach Belieben
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 2 EL Ceylonzimt
Cremiges, Veganes Schokoeis auf Basis von Kokosmilch und Datteln | Ricemilkmaid Blog
Anleitungen
  1. Als Erstes weichst du die entkernten Datteln im warmen Wasser für ca. 10 Minuten ein. Das Wasser abgießen und die Datteln im Standmixer zu einer Masse pürieren. Eventuell ein bisschen Wasser dazugeben, damit daraus eine Art Gelee entsteht. Zur Seite stellen.
  2. Die Kokosmilch aus der Dose in eine große Schüssel geben und dort für ca. 3 Minuten mixen, bis die Masse fluffiger erscheint.
  3. Das Kakaopulver, die gemahlene Vanille und die Hälfte der Dattelmasse dazugeben und weiter mixen.
  4. Zu diesem Zeitpunkt kannst du auch deine anderen Zutaten dazugeben - in meinem Fall Zimt und Schokolade. Schmecke die Masse ab und bestimme den Süßungsgrad durch die Zugabe von mehr Datteln. Ich habe schlussendlich 3/4 der Dattelmasse benutzt.
  5. Lege eine Kuchenform mit Backpapier aus. Fülle die abgeschmeckte Masse in das Behältnis um. Decke die Form ab und stell sie in den Gefrierschrank.
  6. Über Nacht im Gefrierschrank gefrieren lassen. Nimm die Eiscreme ca. 20 Minuten vor dem Verzehr heraus, damit sie leicht antauen kann.
Rezept Hinweise

Inspiriert für dieses Rezept wurde ich von Minimalist Baker, allerdings habe ich die Zutatenmengen verändert und ein paar andere Bestandteile dazugegeben.

Falls du vergessen solltest, das Eis rechtzeitig aus dem Gefrierfach zu nehmen: Dein Fön ist dein bester Freund. Es ist nicht so, als wäre mir das grade passiert, nein, mmh-mmh.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*