Deftiger Nussbraten mit Wurzelgemüse
Eine wunderbare Alternative zum klassischen Hackbraten findest du hier als veganen Nussbraten mit knackigem Wurzelgemüse.
Portionen Vorbereitung
4Portionen 60Minuten
Kochzeit
45Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 60Minuten
Kochzeit
45Minuten
Zutaten
Für den Nussbraten
  • 100g Cashews
  • 100g Haselnüsse
  • 100g Rote Linsen
  • 3kleine Zwiebeln
  • 150g Champignons
  • 100g Räuchertofu
  • 1EL Hefeflocken
  • 2EL Senf
  • 3TL Bindemittelz.B. Johannisbrotkernmehl
  • 100g Kichererbsenmehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilipulver
  • Knoblauchpulver
Für das Wurzelgemüse
  • 3 Pastinaken
  • 3 Karotten
  • 100ml Balsamico
  • 100ml Wasser
  • 1EL Birkenzucker
  • Nelkengemahlen
  • Anis
  • Zimt
  • Muskatnuss
Anleitungen
Für das Wurzelgemüse
  1. Die Pastinaken und die Karotten sorgfältig abwaschen, die Enden abschneiden und anschließend in dünne Stifte schneiden. In eine große Schüssel geben.
  2. Separat Balsamico und Wasser mit allen restlichen Zutaten vermischen und über das Wurzelgemüse geben. Ordentlich vermischen und beiseitestellen. Für mindestens 20 Minuten ziehen lassen.
  3. Anschließend in eine große Auflaufform umfüllen und (zusammen mit dem Nussbraten) im Backofen bei 200°C für mindestens 25 Minuten backen lassen.
Für den Nussbraten
  1. Die Linsen nach Packungsanweisung kochen. Beiseitestellen und ein wenig abkühlen lassen.
  2. Die Zwiebeln und die Champignons ganz fein zerhacken. In eine große Schüssel geben.
  3. Den Räuchertofu mit den Händen (oder einer Gabel) zerbröseln und auch in die Schüssel geben.
  4. Die Hefeflocken, den Senf, das Bindemittel und die Gewürze dazugeben.
  5. Die Cashews und Haselnüsse in einen Mixer geben und fein mahlen. Zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben.
  6. Die leicht abgekühlten Linsen und das Kichererbsenmehl dazugeben und ordentlich vermischen.
  7. In eine Ofenform umfüllen und leicht andrücken.
  8. Im Ofen bei 200°C für mindestens 25 Minuten backen lassen.
  9. Danach kurz abkühlen lassen, aus der Ofenform befreien und vorsichtig Scheiben des Nussbratens abschneiden.
Rezept Hinweise

Dazu passt eine Pilzrahmsoße ganz wunderbar.