Mandelmilch mit Erdbeergeschmack

Rezept drucken
Mandelmilch mit Erdbeergeschmack
Cremige, rein pflanzliche Milch aus Mandeln, gemischt mit dem süßen Geschmack von reifen Erdbeeren vereinen sich hier zu der perfekten Frühstücksmilch. Ein einfaches DIY und wie immer komplett vegan!
Hier findest du ein supereinfaches Rezept für selbstgemachte Mandelmilch. Daraus zaubern wir dann auch direkt einen ultraleckeren Chiapudding mit gebratenen Pfirsichen. Wie immer komplett vegan! Klick dich direkt zum Rezept oder speichere es jetzt für später!
Gang Süß
Vorbereitung 5 Minuten
Wartezeit 8 Stunden
Portionen
Liter
Zutaten
  • 50 g Mandeln über Nacht eingeweicht
  • 100 g Erdbeeren
  • 1 Liter Wasser
  • Prise Salz
Gang Süß
Vorbereitung 5 Minuten
Wartezeit 8 Stunden
Portionen
Liter
Zutaten
  • 50 g Mandeln über Nacht eingeweicht
  • 100 g Erdbeeren
  • 1 Liter Wasser
  • Prise Salz
Hier findest du ein supereinfaches Rezept für selbstgemachte Mandelmilch. Daraus zaubern wir dann auch direkt einen ultraleckeren Chiapudding mit gebratenen Pfirsichen. Wie immer komplett vegan! Klick dich direkt zum Rezept oder speichere es jetzt für später!
Anleitungen
  1. Die Mandeln abwiegen und in einer Schüssel komplett mit Wasser bedecken. Über Nacht einweichen lassen.
  2. Die Mandeln abgießen und in den Hochleistungsmixer geben. Die Erdbeeren abwaschen, das Grün entfernen und zu den Mandeln geben. Mit einem Liter kaltem Wasser auffüllen.
  3. Mit dem Hochleistungsmixer auf hoher Stufe für mindestens 60 Sekunden sehr fein pürieren.
  4. Eine große Schüssel bereitsstellen. Einen Nussmilchbeutel (oder zur Not ein sauberes, ganz fein gewebtes Tuch) als Sieb nutzen und die Flüssigkeit hindurchgeben. Die komplette Flüssigkeit ausdrücken. Fertig!
Rezept Hinweise

Die Milch hält sich in einem gut geschlossenen Gefäss im Kühlschrank für circa drei Tage.

Die Masse, die im Nussmilchbeutel übrig bleibt, nennt sich Nusstrester. Diese eignet sich super zum Backen oder - im Backofen getrocknet - als Topping fürs Müsli.

Funktioniert auch super mit anderen eingeweichten Nusssorten.

Wer es ein bisschen süßer mag, kann zusätzlich noch ein paar Datteln dazugeben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*