Spinat-Kräcker

Rezept drucken
Spinat-Kräcker
Supereinfaches und veganes Rezept für krosse Spinat-Kräcker im Handumdrehen - perfekt für die nächste Party oder als Snack für einen Serienmarathon.
Easypeasy Rezept für vegane Spinat-Kräcker. Du brauchst nicht mehr als 6 einfache Zutaten und zauberst so im Handumdrehen das perfekte Fingerfood für dein Party Buffet. Wie immer komplett vegan. Klick dich direkt zum Rezept!
Gang Deftig
Vorbereitung 7 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 100 g Spinat frisch
  • 100 ml Wasser
  • 3 EL Sesam
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
Gang Deftig
Vorbereitung 7 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 100 g Spinat frisch
  • 100 ml Wasser
  • 3 EL Sesam
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
Easypeasy Rezept für vegane Spinat-Kräcker. Du brauchst nicht mehr als 6 einfache Zutaten und zauberst so im Handumdrehen das perfekte Fingerfood für dein Party Buffet. Wie immer komplett vegan. Klick dich direkt zum Rezept!
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  2. Den Spinat mit dem Wasser in einem Mixer kurz pürieren, bis eine feine giftgrüne Masse entstanden ist. In eine Schüssel umfüllen.
  3. Alle anderen Zutaten dazugeben und alles zu einem gleichmäßigen Teig vermischen.
  4. Auf einer ebenen Fläche eine Schicht Backpapier auslegen, leicht mit Mehl bestäuben und den Teig darauf mit einem Nudelholz ganz dünn ausrollen - circa 2 - 3 mm Dicke.
  5. Mit einem Pizzaschneider längs und quer die Kräcker zurechtschneiden - das muss nicht perfekt werden, die Bahnen dienen später eher als Sollbruchstellen.
    Easypeasy Rezept für vegane Spinat-Kräcker. Du brauchst nicht mehr als 6 einfache Zutaten und zauberst so im Handumdrehen das perfekte Fingerfood für dein Party Buffet. Wie immer komplett vegan. Klick dich direkt zum Rezept!
  6. Im Backofen für circa 20 Minuten auf der mittleren Schiene backen lassen.
  7. Im Anschluss kurz abkühlen lassen und die Kräcker auseinanderbrechen.
Rezept Hinweise

Du kannst den Sesam auch einfach weglassen oder durch gehackte Nüsse ersetzen.

Funktioniert auch prima ohne Spinat, dafür dann einfach ein bisschen mehr Flüssigkeit benutzen.

Für den extra Geschmackskick gebe ich immer noch ein paar Gewürze hinzu. Absoluter Favorit: Knoblauchpulver.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*