Süßliche Kürbisbrötchen

Rezept drucken
Süßliche Kürbisbrötchen
Diese leicht süßlich schmeckenden Kürbisbrötchen lassen Herbststimmung aufkommen. Und in etwas kleiner geformten Größe sind sie der ideale Snack für Fingerfoodpartys.
Ein unheimlich leckeres Rezept für süßlich schmeckende Kürbisbrötchen - wie immer komplett vegan. Endlich wieder Kürbissaison im Herbst - Zeit für Seelenfutter. Klick dich gleich zum Blog für das Rezept oder speichere es jetzt für später!
Gang Deftig, Süß
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 45 Minuten
Portionen
Brötchen
Zutaten
  • 1 Kürbis Hokkaido
  • 700 g Dinkelvollkornmehl
  • 300 g Weizenvollkornmehl
  • 3 EL Kokosblütensirup Alternativ: Agavendicksaft, Ahornsirup
  • 2 Päckchen Trockenhefe
  • 120 g Kürbiskerne
  • 300 ml Wasser lauwarm
  • 3 TL Salz
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 Pfeffer
Gang Deftig, Süß
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 45 Minuten
Portionen
Brötchen
Zutaten
  • 1 Kürbis Hokkaido
  • 700 g Dinkelvollkornmehl
  • 300 g Weizenvollkornmehl
  • 3 EL Kokosblütensirup Alternativ: Agavendicksaft, Ahornsirup
  • 2 Päckchen Trockenhefe
  • 120 g Kürbiskerne
  • 300 ml Wasser lauwarm
  • 3 TL Salz
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 Pfeffer
Ein unheimlich leckeres Rezept für süßlich schmeckende Kürbisbrötchen - wie immer komplett vegan. Endlich wieder Kürbissaison im Herbst - Zeit für Seelenfutter. Klick dich gleich zum Blog für das Rezept oder speichere es jetzt für später!
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  2. Den Kürbis ordentlich abwaschen. Dann halbieren und entkernen. Anschließend in kleinere Stücke schneiden und auf einem Backblech verteilen.
  3. Im Backofen für circa 25 Minuten garen, bis der Hokkaido richtig weich geworden ist.
  4. Den Hokkaido abkühlen lassen. Währenddessen alle trockenen Zutaten abmessen und in einer großen Schüssel vermengen - nur 100 g Kürbiskerne verwenden, die restlichen 20 g beiseitestellen.
  5. Den leicht abgekühlten Hokkaido mit einem Stabmixer pürieren. Anschließend zu der trockenen Teigmischung dazugeben und mit dem Wasser auffüllen. Ordentlich kneten, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.
  6. An einem warmen Ort für mindestens 45 Minuten gehen lassen.
  7. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 12 gleichmäßige Teile teilen und zu Kugeln formen, dann leicht platt drücken. Mit einem Messer einen länglichen Schlitz einschneiden. Mit einem Backpinsel mit Wasser bestreichen und anschließend die restlichen Kürbiskerne andrücken.
  8. Bei 200°C im Backofen für circa 25 Minuten - oder bis sie außen schön knusprig sind - backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*