Weihnachtliche Pizza

Rezept drucken
Weihnachtliche Pizza
Für alle Weihnachtsliebhaber, die aber gleichzeitig Kochmuffel sind, ist diese Pizza eine wunderbare Rettung: Der knusprig dünne Boden, belegt mit einer winterlich-würzigen Tomatensoße und Rotkohl, getoppt mit Champignons und Knoblauchcreme ist eine tolle Alternative zu herkömmlichen Weihnachtsgerichten.
Pizza an Weihnachten klingt im ersten Moment nicht besonders festlich. Doch diese vegane weihnachtliche Pizza ist die Rettung für Weihnachtsliebhaber, die allerdings Kochmuffel sind. Als Nachtisch wartet eine leckere Spekulatiuscreme. Klick dich gleich zum Beitrag!
Gang Deftig
Küche Weihnachten
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Pizzen
Zutaten
Für den Pizzaboden
  • 500 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Pck. Backhefe
  • 300 ml Wasser lauwarm
  • 2 TL Salz
Für die würzige Tomatensoße
  • 400 g Tomaten passiert
  • 1 TL Ceylonzimt
  • 1/2 TL Nelken gemahlen
  • 1 TL Anis
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • Salz
  • Pfeffer
Für die Knoblauchcreme
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 Pck. Pflanzliche Kochsahne (z.B. Reiscuisine)
  • 1 EL Mehl
Außerdem
  • 1 Glas Rotkohl
  • 300 g Champignons
Gang Deftig
Küche Weihnachten
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Pizzen
Zutaten
Für den Pizzaboden
  • 500 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Pck. Backhefe
  • 300 ml Wasser lauwarm
  • 2 TL Salz
Für die würzige Tomatensoße
  • 400 g Tomaten passiert
  • 1 TL Ceylonzimt
  • 1/2 TL Nelken gemahlen
  • 1 TL Anis
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • Salz
  • Pfeffer
Für die Knoblauchcreme
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 Pck. Pflanzliche Kochsahne (z.B. Reiscuisine)
  • 1 EL Mehl
Außerdem
  • 1 Glas Rotkohl
  • 300 g Champignons
Pizza an Weihnachten klingt im ersten Moment nicht besonders festlich. Doch diese vegane weihnachtliche Pizza ist die Rettung für Weihnachtsliebhaber, die allerdings Kochmuffel sind. Als Nachtisch wartet eine leckere Spekulatiuscreme. Klick dich gleich zum Beitrag!
Anleitungen
Für den Pizzaboden
  1. Die trockenen Zutaten miteinander vermischen und mit dem lauwarmen Wasser aufgießen. Ordentlich verkneten, bis ein sehr gleichmäßiger Klumpen entsteht. Mit einem sauberen Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort für circa. 15 Minuten gehen lassen.
Für die würzige Tomatensoße
  1. Alle Zutaten miteinander vermengen und mit dem Salz und Pfeffer abschmecken.
Für die Knoblauchcreme
  1. Den Knoblauch schälen und ganz fein hacken. In einer kleinen Pfanne die Knoblauchzehen mit der pflanzlichen Cuisine und den Hefeflocken vermengen und kurz aufkochen lassen. Das Mehl dazugeben und ordentlich unterrühren, nochmals kurz aufkochen lassen und beiseitestellen.
Außerdem
  1. Die Champignons grob abputzen und anschließend in Scheiben schneiden.
  2. Den Backofen auf 200° C vorheizen.
  3. Den Pizzateig in drei gleich große Teile teilen und auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen. Mit der Tomatensoße bestreichen. Anschließend den Rotkohl grob auf der Pizza verteilen. Darüber die Champignons auslegen und klecksweise die Knoblauchcreme darauf geben.
  4. Bei 200° C im Backofen für circa 15 - 20 Minuten backen.
Rezept Hinweise

Ich nehme bei diesem Rezept Trockenhefe, da ich es einfacher finde, mit dieser zu backen. Da der Pizzaboden auch nicht besonders fluffig, sondern knusprig werden soll, ist die Hefe dabei gar kein Problem.

Hefeflocken bekommt man häufig in Biomärkten und Reformhäusern zu kaufen.

Pflanzliche Kochsahne findet man mittlerweile in jedem Supermarkt, aber auch in Drogerieketten als Sojacuisine, Hafercuisine oder Reiscuisine zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*